Aktuelle Studien

Atopische Dermatitis

Das Mikrobiom nicht unterschätzen

In einer aktuellen Studie konnte gezeigt werden, dass nicht nur Staphylococcus ­aureus (S. aureus) bei atopischer Dermatitis (AD) schädlich sein kann, sondern auch ein vermehrtes Auftreten von S. epidermidis ähnliches bewirken kann.

Atopische Dermatitis

Wirkungsvolle Online-Therapie

In einer randomisierten klinischen Studie wurde die Effizienz einer über das Internet vermittelten kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) für erwachsene Patient:innen mit atopischer Dermatitis (AD) untersucht.

Kutanes Plattenepithelkarzinom

Risikofaktoren kennen und vermeiden

Der Zusammenhang zwischen aktinischer Keratose (AK) und der Entwicklung  eines kutanen Plattenepithelkarzinoms (cSCC) sowie, welche Risikofaktoren zur Entstehung eines solchen beitragen könnten, wurde nun in einer longitudinalen Kohortenstudie untersucht.
Palliativmedizin
Der Bedeutung palliativmedizinischer Beratungen in Zeiten der COVID- 19-Pandemie sowie mögliche Wege, diese Versorgung zu gewährleisten, wurde nun näher auf den Grund gegangen.
Varia
In einer großen Metaanalyse wurde nun versucht, die prognostische Aussagekraft der minimalen Resterkrankung (MRD) zu bewerten.
News

Psoriasis als Systemerkrankung betrachten

Auf einem Symposium wiesen Experten darauf hin, dass es sich bei einer Psoriasis in den meisten Fällen um eine Systemerkrankung handelt, die einer sorgfältigen Diagnostik als Basis einer Therapieentscheidung bedarf und für die neue vielversprechende Behandlungsoptionen zur ...

Nierenzellkarzinom

Komorbidität im Blick behalten

In einer Pressekonferenz wurde auf die komplexen Herausforderungen bei der Behandlung multimorbider mRCC-Patienten eingegangen und auf die strikte Beachtung der Arzneimitteltherapiesicherheit sowie professionelles Medikations- und Nebenwirkungsmanagement hingewiesen.

Fortgeschrittenes Zervixkarzinom

Positive Phase-III-Daten zu Cemiplimab

Die Prognose von Frauen mit fortgeschrittenem Gebärmutterhalskrebs, bei denen der Tumor unter einer Chemotherapie fortschreitet, ist im Allgemeinen schlecht. Mit dem PD-1-Inhibitor Cemiplimab kann bei diesen Patientinnen eine signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens im ...
x