Varia

Multiples Myelom in Schach halten

Vorgestellt wurden neue Daten der IKEMA-Subgruppenanalysen, die belegen, dass die Kombination aus Isatuximab (Isa) mit Carfilzomib (K) und Dexamethason (d) eine neue Therapieoption auch für schwierig zu behandelnde Patienten mit rezidiviertem multiplen Myelom (RMM) darstellt.

Kongress-Bericht; 26. Jahreskongress der EHA 2021

Neue und kommende Therapiestandards in der Hämato-Onkologie

Im Rahmen des diesjährigen 26. Jahreskongresses der European Hematology Association (EHA) wurden aktuelle Forschungstrends und Studiendaten von hoher klinischer Relevanz zu verschiedenen hämato-onkologischen Erkrankungen präsentiert und diskutiert. Dabei zeigte sich, dass ...

Multiples Myelom

nur für Fachkreise Behandlung ist in Zukunft zielgerichtet

Trotz verbesserter Therapieoptionen und verbesserter Ansprechraten in erster Linie durch die Anwendung von Proteasom-Inhibitoren (PI) und immunmodulatorischen Substanzen (IMiDs) stellt die Behandlung des multiplen Myeloms (MM) immer noch eine große Herausforderung dar. ...

Patientenrekrutierung

Multiples Myelom

Multiples Myelom (MM) Studie: Phase-I/IIa-Studie zur Beurteilung der Durchführbarkeit, Sicherheit und Antitumoraktivität von autologen SLAMF7-CAR-T-Zellen bei Patient:innen mit fortgeschrittenem MM, bei denen konventionelle Therapien ausgeschöpft sind (Caramba 1). ...

Multiples Myelom

nur für Fachkreise Multiples Myelom heute

In einem Übersichtsartikel wurden nun aktuelle Daten zur Diagnose, Risikostratifizierung und zum Management des multiplen Myeloms (MM) zusammengefasst.

Varia

Kombination mit Immuntherapie

Ein Problem bei der Behandlung des rezidivierenden Myeloms besteht darin, dass fast alle Patient:innen nach zwei Vortherapien refraktär gegenüber Lenalidomid werden. Helfen könnte dieser Patientengruppe jetzt die Kombination mit einem Antikörper.

Multiples Myelom

Impfen bei multiplem Myelom

Infektionen stellen für Patient:innen mit multiplem Myelom ein großes gesundheitliches Risiko dar. Eine Impfung sollte ihnen keinesfalls vorenthalten werden.

Varia

Mehr Möglichkeiten durch Anti-CD38-Antikörper

Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplem Myelom haben eine schlechte Prognose – der Therapiebedarf ist nach wie vor ungedeckt. Bei der Einführung neuer Optionen belebt Isatuximab, ein weiterer Anti-CD38-Antikörper, die Konkurrenz nun zunächst in den ...

Med-Info

Kombinationstherapie gegen MM

In der „Late-breaking-Session“ der 61. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) wurden weitere Ergebnisse aus der Primäranalyse der Phase-III-Studie CANDOR präsentiert, in der eine Kombinationstherapie aus Kyprolis® (Carfilzomib) mit Dexamethason und ...

Multiples Myelom

Frakturen erhöhen Sterberisiko

In einer aktuellen populationsbasierten Untersuchung fand man nun erstmals bei Myelom-Patienten mit Knochenfrakturen auch ein signifikant erhöhtes Sterberisiko.

Multiples Myelom

In Bewegung bleiben trotz MM-Diagnose

Ob es für Patienten gleich nach Erstdiagnose eines multiplen Myeloms (MM) möglich ist, sich regelmäßigen körperlichen Übungen zu unterziehen, wurde jetzt in einer dänischen Machbarkeitsstudie untersucht.

Hämatologie

Neue Chancen mit neuen Antikörpern

Isatuximab, ein derzeit in Entwicklung befindlicher neuer CD38-Antikörper, könnte ersten Daten nach die Überlebenschancen für Patienten mit multiplen Myelom (MM) noch weiter steigern.

Neue Chancen mit neuen Antikörpern

Dank moderner Optionen zur Therapie des Multiplen Myeloms (MM) wie Immunmodulatoren und myelomspezifische Antikörper haben sich die Prognosen der Patienten in den letzten Jahren deutlich verbessert. Isatuximab, ein derzeit in Entwicklung befindlicher neuer CD38-Antikörper kö...
x