AML

Präzisionsmedizin bei AML

Daten der prospektiven Beat-AML-Studie b belegen: Individuelle Behandlungsansätze, basierend auf molekularem Profiling, sind bei akuter myeloischer Leukämie (AML) möglich.

AML

Gehtest bei Therapieentscheidung

Studiendaten legen nahe, dass sich die Therapieauswahl bei betagten Blutkrebspatient:innen durch einen einfachen Gehtest verbessern lässt und somit Unter- und Übertherapien vorgebeugt werden kann.

62. Jahrestagung der American Society of Hematology

Immunonkologie auf dem Vormarsch

Das jährlich stattfindende Jahresmeeting d der American Society of Hematology (ASH), der wichtigste und umfassendste Kongress in der hämatologischen Onkologie, fand im Dezember 2020 pandemiebedingt virtuell statt. Auf diesem weltweiten Arbeitstreffen tauschten sich auch diesmal ...

Med-Info

Effizienter FLT-3-Inhibitor bei AML

Ergebnisse der Phase-3-Studie ADMIRAL zeigten, dass erwachsene Patienten mit rezidivierender oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie (R/R AML) mit einer FLT3 (FMS-like tyrosine kinase 3)-Mutation von einer Monotherapie mit XOSPATATM (Gilteritinib) profitieren. Bei Gilterinib...

Akute myeloische Leukämie

nur für Fachkreise Cytarabin-Prodrug verträglich und wirksam

Die Chemotherapie akuter Leukämien basiert auf der hoch dosierten Gabe von Cytarabin. Aufgrund ihres hohen Alters oder bei bestehenden Komorbiditäten erhalten viele Betroffene allerdings suboptimale Zytostatikadosen. BST-236, ein neues Cytarabin-Prodrug, stellt hier eine ...

Akute myeloische Leukämie

nur für Fachkreise Azacitidin bei AML mit FUS-ERG

Akute myeloische Leukämien (AML) mit einem FUS-ERG-Fusionstranskript zeichnen sich trotz allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation (Allo-HSZT) durch eine schlechte Prognose aus. Klinisch sinnvoll könnte eine Erhaltungstherapie mit Azacitidin sein.

Akute myeloische Leukämie

Immunlandschaft nicht außer Acht lassen

Zielgerichtete Therapien bei akuter myeloischer Leukämie (AML) basieren vor allem auf der umfassenden Charakterisierung krankheitsspezifischer Mutationen aus Zell-intrinsischer Sicht. Nun rückt immer mehr ein Paradigma in den Vordergrund, das die Wechselwirkung zwischen mutierter...

Die dritte Seite

Rauchen ist ein Risikofaktor

Rauchen ist ein Risikofaktor für viele Malignome, insbesondere das Lungenkarzinom. Jetzt konnte in einer großen Metaanalyse gezeigt werden, dass bei aktuellen und Ex-Rauchern ein kausaler Zusammenhang mit der Manifestation einer AML besteht. Aber es gibt Unterschiede zwischen ...

Hämatologie

Eine seltene Form von AML

Berichtet wurde über eine sehr seltene Form der akuten myeloischen Leukämie (AML) mit einer chromosomalen t(8;19)(p11,2;q13) Translokation, einer Variante der t(8;16)(p11.2;p13) Translokation, die bei einem drei Monate alten Mädchen diagnostiziert wurde.

Hämatologie & Lymphome

AML: Welche Prognosemarker nützen?

Der Nachweis einer molekularen minimalen Resterkrankung (MRD) bei AML-Patienten (AML: akute myeloische Leukämie) in kompletter Remission ist ein signifikanter, unabhängiger Prognosefaktor. Persistierende Mutationen, die mit einer klonalen Hämatopoese in Zusammenhang stehen, ...

Hämatologie & Lymphome

Liposomale Formulierung als neue Option für Hochrisiko-AML

Die sekundäre akute myeloische Leukämie (AML) entwickelt sich aus anderen Knochenmarkserkrankungen oder entsteht infolge einer früheren Chemo- oder Strahlentherapie. Die Prognose bei einer therapiebedingten AML (t-AML) ist im Vergleich zu anderen Formen von Leukämie ...

Hämatologie & Lymphome

nur für Fachkreise Überlebensvorteil mit Quizartinib

Quizartinib ist ein FLT3-Inhibitor, der sich im Zulassungsverfahren für Patienten mit refraktärer oder rezidivierter FLT3-ITD AML befindet. Eine Datenanalyse der zulassungsrelevanten Studie „QuANTUM-R“ untermauert den aus Vorab-Auswertungen bekannten Ü...
x