Varia

Arzt-Depesche 6/2020

Klinische Daten des ersten IL-13-Blockers

Die Entwicklung von Biologika zur Therapie der atopischen Dermatitis ist in vollem Gange. Für kommendes Jahr wird die Zulassung des ersten Interleukin-13-Inhibitors erwartet.
Mit Tralokinumab, einem vollhumanen, monoklonalen Interleukin-13-Antikörper, wird schon bald ein weiteres Biologikum zur Behandlung von atopischer Dermatitis (AD) vorhanden sein.
Erste klinische Daten präsentierte Prof. Andreas Wollenberg, München, auf einer Online-Pressekonferenz von LEO Pharma. Im Rahmen des Studienprogramms ECZTRA hatte sich die Monotherapie mit Tralokinumab bei Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis als wirksam und gut verträglich erwiesen. Im Vergleich zu Placebo erreichten Patienten, die über 16 Wochen eine Initialtherapie mit Tralokinumab erhalten hatten, signifikant häufiger die beiden primären Endpunkte, definiert als ein Investigator Global Assessment (IGA) Score von 0 oder 1 und einRückgang des Eczema Area and Severity Index (EASI) um mindestens 75 %. Im Hinblick auf die sekundären Endpunkte – Verbesserung von Pruritus, des Scoring-Atopic-Dermatitis( SCORAD)-Indexes sowie der Lebensqualität – profitierte die Biologika- Gruppe ebenfalls stärker.
Vielversprechend waren auch die Ergebnisse zur Kombinationstherapie aus Tralokinumab und einem topischen Kortikosteroid. Die Häufigkeit an Nebenwirkungen war in beiden Behandlungsgruppen ähnlich.
Prof. Stephan Weidinger, Kiel, betonte, dass jedes sichere und effektive Medikament eine Bereicherung der Behandlung von AD darstellt. RG
Quelle: Pressekonferenz: Virtuelles „Meet the Experts“ zur Atopischen Dermatitis Online, 8.7.2020
ICD-Codes: L20.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x