Kasuistik | Arzt-Depesche 8/2020

Kortikoide ja oder nein?

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDCs) führen immungeschwächte Patienten, darunter auch solche, die nach einer Nierentrans- plantation eine Immunsuppression benötigen, als Patienten mit hohem Risiko für schwere Erkrankungen durch SARS-CoV-2 auf.
Die Behandlung von Virusinfektionen bei nierentransplantierten Empfängern umfasst häufig eine Verringerung der Immunsuppression; es gibt jedoch keine aktuellen Leitlinien, die den optimalen Ansatz für die Behandlung der Immunsuppression bei Patienten empfehlen, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind.
Gegenwärtig wird empfohlen, bei der Behandlung von SARS-CoV-2-Infektionen außer bei kritisch kranken Patienten auf Kortikosteroide zu verzichten. Kürzlich publizierte Fälle, die die stationäre COVID-19-Behandlung bei nierentransplantierten Patienten beschrieben, unterscheiden sich stark in Bezug auf den Schweregrad der Erkrankung, die Zeit bis zur Transplantation, die immunsuppressive Basistherapie und die während der Behandlung mit COVID-19 vorgenommenen Modifikationen der Immunsuppression.
Die vorliegende Übersicht fasst die kürzlich veröffentlichten Berichte über stationäre immunsuppressive Behandlungsstrategien in der mit SARS-CoV-2 infizierten nierentransplantierten Patientenpopulation zusammen und diskutiert die Grenzen der Kortikosteroide bei der Behandlung der Immunsuppression in dieser Patientenpopulation: In den meisten Fällen wurde zur Aufrechterhaltung der Immunsuppression bei der Behandlung von SARS-CoV-2-Infektionen bei Empfängern von Nierentransplantaten dennoch eine Kortikosteroid-Monotherapie eingesetzt; die routinemäßige Anwendung von Kortikosteroiden zur Behand- lung von Patienten mit SARS-CoV-2 wird jedoch nicht empfohlen. VW
Quelle: Johnson KM et al.: Managing COVID-19 in Renal Transplant Recipients: A Review of Recent Literature and Case Supporting Corticosteroid-sparing Immunosuppression. Pharmacotherapy 2020; 40(6): 517-24
ICD-Codes: U07.1

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?