Urtikaria | Arzt-Depesche 9/2020

Neue Metaanalyse: Bringt Methotrexat zusätzliche Vorteile?

Wenn die Therapie mit H1-Antihistaminika bei Patienten mit chronisch spontaner Urtikaria versagt, ist die zusätzliche Gabe von Methotrexat eine günstige und leicht verfügbare Alternative. Verlässliche Wirksamkeitsnachweise gibt es aber nicht, wie ein Team indischer Dermatologen jetzt feststellte.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?