Atopische Dermatitis

Arzt-Depesche 6/2020

Positive Nutzenbewertung des G-BA für Dupilumab

Zur Therapie von Erwachsenen mit schwerer CRSwNP, die mit systemischen Kortikosteroiden und/oder chirurgischem Eingriff nicht ausreichend kontrolliert worden ist, kann seit Oktober 2019 Dupilumab zusätzlich zu intranasalen Kortikosteroiden verordnet werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat Dupilumab in dieser Indikation einen beträchtlichen Zusatznutzen attestiert.
Die Symptome einer CRSwNP (chronische Rhinosinusitis mit nasaler Polyposis) – nasale Obstruktion bzw. Kongestion, Rhinorrhoe, Geruchsverlust und Druckschmerz – können mit einer erheblichen Krankheitslast einhergehen und die Lebensqualität der Betroffenen stark beeinträchtigen. In ca. 80 % der Fälle liegt der CRSwNP eine Typ-2-Entzündung zugrunde. Diese kann durch eine zielgerichtete duale Rezeptorblockade reduziert werden: Dupilumab, ein vollständig humaner monoklonaler Antikörper, verhindert die Signalweitergabe der Schlüsselmediatoren IL-4 und IL-13.
Basis der Zulassung von Dupilumab bei CRSwNP waren die positiven Ergebnisse der Phase-III-Studien SINUS-24 (24 Wochen) und SINUS-52 (52 Wochen). Prof. Ludger Klimek, Wiesbaden, zufolge war die Therapie mit Dupilumab mit beeindruckenden Verbesserungen assoziiert: Die Schwere der nasalen Verstopfung/ Obstruktion und der Nasenpolypen-Score (NPS) besserten sich bis Woche 24 im Vergleich zu Placebo signifikant (p jeweils < 0,0001). SINUS-52 bestätigte den anhaltenden Effekt von Dupilumab beim NPS und bei der Nasenatmung bis Woche 52. Darüber hinaus war unter einer Dupilumab-Therapie der Anteil an Patienten, die innerhalb eines Jahres orale Kortikosteroide benötigt hatten oder bei denen eine Operation nötig gewesen war, im Vergleich zu Placebo deutlich zurückgegangen. Dupilumab wurde im Allgemeinen gut vertragen. Klimek empfahl, die Indikationsstellung für ein Biologikum zur Therapie der CRSwNP mithilfe eines praxisnahen Dokumentationsbogens festzuhalten (zu finden unter: Klimek L et al., Laryngo-Rhino-Otologie 2020; 10.1055/a-1197-0136). MW
Quelle: Webpressekonferenz: „Dupilumab: Sichere Indikationsstellung bei CRSwNP“, 8.7.2020
ICD-Codes: L20.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x