Med-Info | Arzt-Depesche 3/2018

Tisagenlecleucel: Neue CAR-T Zelltherapie bei r/r ALL und r/r DLBCL

Mit Tisagenlecleucel (Kymriah®) ist nun die erste CAR-T Zelltherapie für Kinder und junge Erwachsene (bis 25 Jahre) mit rezidivierter oder refraktärer (r/r) akuter lymphatischer B-Zell-Leukämie (ALL) und für Erwachsene mit r/r diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) nach zwei oder mehr Linien einer systemischen Therapie zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der klinischen Studien ELIANA und JULIET. In ELIANA erhielten 75 Patienten mit r/r B-Zell-ALL eine einmalige Infusion mit Tisagenlecleucel. Die Gesamtansprechrate betrug nach drei Monaten 81%. 60% der Patienten erreichten unter der Therapie eine Komplettremission (CR), weitere 21% eine CR mit unvollständiger Wiederherstellung des hämatopoetischen Systems. Das Gesamtüberleben (OS) lag nach sechs Monaten bei 90%, nach zwölf Monaten bei 76%. In der JULIET-Studie wurden 111 Patienten mit r/r DLBCL nach zwei oder mehr vorangegangenen Therapielinien mit Tisagenlecleucel behandelt. Die Gesamtansprechrate betrug in dieser Gruppe 52% (40% mit Komplett- und 21% mit partieller Remission), das Gesamtüberleben nach zwölf Monaten 49% und das rezidivfreie Überleben bei Patienten mit Komplettremission 78,5%. In beiden Studien zeigte Tisagenlecleucel (Kymriah®) ein insgesamt günstiges Nutzen-Risiko-Profil.


Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.