Psoriasis | Arzt-Depesche 8/2019

Triggern H. pylori Infektionen Psoriasis ?

Eine Metaanalyse widmete sich der Analyse des Zusammenhangs zwischen Infektionen mit Helicobacter pylori (H. pylori) und Psoriasis mit dem Ziel, neue evidenzbasierende Behandlungsansätze für Psoriasis definieren zu können.
Neuerlich wurden H.-pylori-Infektionen nicht nur mit Zwölffingerdarmgeschwüren und Magenkrebs in Verbindung gebracht, sondern auch mit Erkrankungen der Speiseröhre, mit Demenz und mit Autoimmunerkrankungen der Haut. So verwundert es auch nicht, dass eine Assoziation zwischen H.-pylori-Infektionen und der Psoriasis- Pathogenese nachgewiesen werden konnte.
Die Metaanalyse umfasste elf Studien aus den Jahren 2000 bis 2017 mit insgesamt 1.741 Personen aus Asien, Europa, Südamerika und Afrika. Zur Detektion der H.-pylori-Infektion wurden entweder der 13-C-Harnstoff-Atemtest, der Helicobacter- Antigen-Stuhltst oder der Anti-Helicobacterpylori- ELISA-(IgG)-Test angewandt.
Die Infektionsrate lag in der Psoriasisgruppe mit 49,5 % signifikant höher als die in der Kontrollgruppe (38,8 %), wobei die gepoolte Odds Ratio (pOR) 1,7 betrug (p = 0,008). Dabei waren Patienten mit moderater bis schwerer Psoriasis signifikant häufiger von H.-pylori-Infektionen (OR = 2,27)betroffen als die Patienten mit einer milden Form der Psoriasis (OR = 1,10).
Ein signifikanter Unterschied bestand auch zwischen den Nachweismethoden einer H.-pylori- Infektion. So wurden mittels des Anti-Helicobacter- pylori-ELISA (IgG) mehr Infektionen nachgewiesen als in der Gruppe, in welcher der 13-C-Harnstoff-Atemtest genutzt wurde. GH

Quelle: Yu M et al.: Helicobacter pylori infection and psoriasis: a systematic review and meta-analysis. Medicina (Kaunas). 2019; 55(10) pii: E645; doi: 10.3390/ medicina55100645
ICD-Codes: L40.9

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.