Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2022
Im Vordergrund des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2022 standen Themen wie eine verbesserte Versorgung von chronischen Schmerzpatient:innen, Opioide und Cannabinoide in der Schmerztherapie, psychosoziale Aspekte des Schmerzes sowie die multimodale Schmerztherapie. Aus aktuellem Anlass wurde kurzfristig ein Symposium zu den Folgen des Krieges in der Ukraine im Kongressprogramm ergänzt.

Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2022

Balanceakt in der Palliativmedizin

Im Vordergrund des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2022 standen Themen wie eine verbesserte Versorgung von chronischen Schmerzpatient:innen, Opioide und Cannabinoide in der Schmerztherapie, psychosoziale Aspekte des Schmerzes sowie die multimodale Schmerztherapie. Aus aktuellem ...

Gastroonkologie

Kinder mit IBD haben höheres Krebsrisiko

Eine Metaanalyse ergab, dass Patienten, die im Kindesalter an entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) erkrankt waren, häufiger gastrointestinale Tumoren aufweisen. Männer trugen ein höheres Risiko als Frauen, und mit Thiopurin behandelte Patienten eine höheres Risiko ...

IGCC - Internationaler Kongress zum Magenkarzinom 2022

Magenkarzinom gezielt therapieren

Auf dem Internationaler Kongress zum Magenkarzinom (IGCC) 2022 kamen zahlreiche Gastroenterologen und Wissenschaftler aus aller Welt zusammen, um sich über neue aktuelle wissenschaftliche sowie klinische Themen zum Magenkarzinom zu informieren und auszutauschen. Ob nun zur molekularen...

Lungenkrebs

Schützt Selen wirklich vor Krebsentstehung?

Selen ist ein unverzichtbares Spurenelement im menschlichen Körper, wobei zu hohe oder zu niedrige Werte schädliche Auswirkungen haben können. Einige Studien fanden einen protektiven Effekt auf die Krebsentstehung. In vorangegangenen Beobachtungsstudien und randomisiert ...

Wenn die Genetik den Therapieerfolg bestimmt

nur für Fachkreise RET als onkogenen Treiber bezwingen

Die Rezeptor-Tyrosinkinase RET (RET: REarranged during Transfection), ein Protein der Zellmembran eukaryotischer Zellen, katalysiert eine während der Embryonalentwicklung unentbehrliche Signalkaskade. Mutationen im RET-Gen sowie Genfusionen spielen jedoch auch bei einer Reihe von ...

Lungenkrebs

nur für Fachkreise Studienresultate nicht einfach so hinnehmen

In einer vergleichenden Wirksamkeitsstudie wurden drei randomisierte klinische Studien zur Frontlinien-Therapie beim malignen Pleuramesotheliom (MPM) dahingehend verglichen, ob die MPM-Patienten von den empfohlenen Therapien profitierten. Die Resultate ließen jedoch Zweifel an den ...

Lungenkrebs

Infektionen beeinflussen Immuntherapien

In einer Studie wurde untersucht, welchen Einfluss Infektionen mit Helicobacter pylori (H. pylori) auf die Effizienz von Krebsimmuntherapien haben. Fazit: Die H.-pylori-Serologie könnte als leistungsstarkes Tool für eine personalisierte Krebsimmuntherapie dienen.

Dermatoonkolologie

Was Zelltod mit Eisen zu tun hat

In einem Übersichtsartikel wurden aktuelle Erkenntnisse zur Rolle der Ferroptose in der Entwicklung des Melanoms sowie für therapeutische Resistenzmechanismen zusammengetragen und darauf basierende mögliche Therapieansätze diskutiert.

Dermatoonkolologie

nur für Fachkreise Duale ICI-Therapie ist überlegen

Die tumorinfiltrierenden Lymphozyten beim malignen Melanom überexprimieren häufig PD-1 (Programmed Death-1) und LAG-3 (Lymphocyte-Activation Gene 3). Hier setzt die duale Checkpoint-Hemmung an: Sie reaktiviert die unterdrückte antitumorale T-Zell-Antwort.

HNO

Hypothyreoserisiko nach Bestrahlung

Die intensitätsmodulierte Radiotherapie (IMRT) hat die Überlebensprognose des Nasopharynx-Karzinoms (NPC) entscheidend verbessert. Allerdings entwickelt ein erheblicher Anteil der Betroffenen infolge einer Schilddrüsen- bzw. Hypophysenbestrahlung eine Hypothyreose. Welche ...

HNO

Bessere Überlebenschancen mit Chemotherapie

In einer aktuellen Studie zum metastasierenden Nasopharynx-Karzinom (mNPC) wurde die Effizienz der Hinzunahme einer lokalen RT zu einer Kombination aus palliativer Chemotherapie (PCT) und lokoregionaler RT (LRRT) untersucht.

HNO

nur für Fachkreise Induktion mit TPC verlängert Überleben

Eine Induktionstherapie mit TPC verbessert das Überleben von Patienten mit nasopharyngealem Karzinom im Stadium IVA bis IVB gegenüber Cisplatin und Fluoruracil signifikant, das Toxizitätsprofil beider Therapien ist vergleichbar.

Uroonkologie

Prostatakrebs-Vorsorge modernisieren

Die Resultate der ersten Screening-Runde der deutschen PROBASE-Studie liegen vor. Sie soll dazu dienen, anhand eines risikoangepassten Screenings ein wirksames und dabei nebenwirkungsarmes Früherkennungsprogramm für Prostatakrebs (PCa) zu entwickeln.

Uroonkologie

nur für Fachkreise Der Schlüssel zur individualisierten Therapie

Ziel der Pharmakometabolomik ist es, prädiktive Biomarker für Therapieansprechen zu definieren sowie metabolische Vorgänge zu erkennen, die zu einer Resistenzentwicklung führen. In einem Übersichtsartikel wurden pharmakometabolische Ansätze zusammengefasst, ...
hhh

 

x