Dritte Seite

Arzt-Depesche 3/2021

Reaktivierung des Varizella-Zoster-Virus

Das Varizella-Zoster-Virus (VZV) verursacht bei älteren Menschen typischerweise Herpes zoster aufgrund der Reaktivierung. Immungeschwächte können Organder Organschäden wie eine Lungenentzündung entwickeln.
Die Autoren berichten über einen Fall einer Lungenentzündung und einer Infektion des ZNS, die durch eine Reaktivierung von VZV bei einem 50-Jährigen mit Lebendspende-Nierentransplantation verursacht wurde. Sie führten noch eine Literaturrecherche zu Fällen von Erwachsenen mit Lungenentzündung oder ZNS-Infektion durch VZV nach Nierentransplantation durch.
Dabei zeigte sich, dass es Fälle gibt, in denen VZV-Ausbrüche bis zu 21 Tage nach Krankheitsbeginn auftraten und andere, bei denen zu keinem Zeitpunkt welche auftraten. Es kann zwischen einer Nierentransplantation und einer VZV-Infektion zu unterschiedlichen Intervallen kommen (von zwei Wochen bis zu elf Jahren).Deshalb ist zu bedenken, dass bei nierentransplantierten Patienten immer ein hohes Risiko für eine VZV-Infektion besteht und deren frühzeitige Erkennung und Behandlung der Erkrankung die Prognose verbessert. Obwohl die Diagnose einer Varizellen- Pneumonie i. d. R. durch einen PCR-Test der bronchoalveolären Lavageflüssigkeit gestellt wird, legen diese Fallerfahrungen nahe, dass der weniger invasive PCR-Test von Sputum für eine schnelle und genaue Diagnose nützlich sein kann.
Ebenfalls sollte man die Zoster-Impfung bei Immungeschwächten mit hohem Risiko einer VZV-Reaktivierung in Zukunft eher in Erwägung ziehen. NM
Quelle: Takahashi Y et al.: Pneumonia and central nervous system infection caused by reactivation of varicella-zoster virus in a living-donor kidney transplantation patient: case report and review of the literature. CEN Case Reports, 2021; 10:370-377. DOI:10.1007/s13730-021-00576-z.
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x