Arzt-Depesche 1/2018

Med-Info

Dimethylfumarat (DMF) als Monopräparat bei Psoriasis auf dem Markt

Ab sofort ist Skilarence® als erstes Produkt mit Dimethylfumarat (DMF) als einzige aktive Wirksubstanz zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Psoriasis verfügbar. Bisher war in Deutschland nur ein Fertigarzneimittel mit einem Vielstoffgemisch von Fumarsäureestern zugelassen. In der zulassungsrelevanten Studie BRIDGE zeigte das neue DMF-Monopräparat gegenüber dem bisherigen Fumarsäureester-Gemisch ein vergleichbares Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil. Auch stellte das DMF-Monopräparat seine Überlegenheit gegenüber Plazebo unter Beweis. Bereits nach 16 Wochen Therapie mit dem DMF-Monopräparat gaben bis zu 90% der Patienten eine gesteigerte Lebensqualität an. Skilarence® ist sowohl für die Induktions- als auch für die Erhaltungstherapie bei Psoriasis vulgaris zugelassen und ist als magensaftresistente Tablette in den Wirkstärken 30 mg und 120 mg verfügbar.





ICD-Codes: L40.9

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Fumarat erhält EU-Zulassung
GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum